Der individuelle Sanierungsfahrplan
Eigenanteil ab 485,- €
(für ein 3-Familienhaus ab 442,- €)

 

           + Transparenz

          + Planbarkeit

          + Bessere Förderbedingungen

          + Geringe Kosten = Eigenanteil

Definition iSFP

Es wird als Beratungsleistung ein standardisierter Sanierungsfahrplan erstellt, in dem innerhalb einer abzustimmenden Zeitspanne in mehreren Schritten (3-5) das Objekt zu einem Effizienzhaus saniert werden kann; man kann entscheiden, bei welchem Effizienzhausstandard das Ziel liegt, jedoch ist die Erwartung, dass man immer einen möglichst guten Standard erreicht.

Der iSFP wird mit bis zu 1.300 € gefördert (bei 3 und Mehrfamilienhäusern bis zu 1.700 €); der Eigenanteil sollte bei 1-2 FH 1.000 € nicht überschreiten (EBFW-Preise; Eigenanteil startet bei 485 €; i.d.R. abhängig von Datenverfügbarkeit und Komplexität des Gebäudes, was bei 75% der Wohngebäude ausreicht). Nach Einreichung des Verwendungsnachweises und der erfolgreichen Prüfung erhalten Sie die Förderung ausbezahlt, denn leider müssen Sie seit dem 01.07.2023 in Vorleistung gehen. Hier gibt es eine Möglichkeit, wie Sie bei knappen Ressourcen nur den Eigenanteil bezahlen und die Förderung an EBFW abtreten.

Es wird deutlich, mit welchen Sanierungskosten etwa zu rechnen ist. Bei Sanierungen an der Gebäudehülle wirkt sich der iSFP mit einer zusätzlichen Förderung von 5% bei den BEG-Einzelmaßnahmen aus und der anrechenbare Rechnungsbetrag pro Wohneinheit und Jahr ist doppelt so hoch, wie ohne iSFP (Förderung 20% statt 15% und seit 1.1.2024: 60.000 € max. förderfähiger Rechnungsbetrag pro Wohneinheit und Jahr aber ohne iSFP „nur“ 30.000 €)

Wenn ein iSFP erstellt ist, liegt das Gebäude in 3D vor (EBFW Leistung) und kann einfach weiterverarbeitet werden; so ist die Erstellung einer Bestätigung zum Antrag für KfW261 Kredite, die Lüftungskonzepterstellung, eine raumweise Heizlastberechnung (nach DIN EN 12831 als Grundlage für die Ausschreibung an einen Heizungsbauer), die notwendigen Berechnungen für einen hydraulischen Abgleich etc. deutlich kostengünstiger und qualitativ hochwertig kurzfristig erstellbar. In der Regel wird der Eigenanteil für die Erstellung des iSFP bereits durch die erste Maßnahmen oder eine Heizlastberechnung voll amortisiert. 

Der individuelle Sanierungsfahrplan besteht aus zwei Dokumenten:
1.) Dem Sanierungsfahplan mit Bestandsanalyse, dem Fahrplan selbst, der Situation nach der Sanierung als Übersicht sowie einige Hinweise zu den nächsten Schritten
2.) Der Umsetzungshilfe, in der jeder Sanierungsschritt etwas ausführlicher beschrieben wird, die Entwicklung energetischen Qualität der Bauteile und Anlagenbestandteilen im Verlauf der Maßnahmenpakete sowie einer groben Wirtschaftlichkeitsbetrachtung 

Ablauf iSFP-Erstellung

Bitte beachten Sie, dass die Erstellung eines iSFP keine weitern Leistungen wie Heizlastberechnungen, Berechnungen unterschiedlicher energetischer Lösungskonzepte, Erstellung von technischen Projektbeschreibungen oder Förderantragstellungen, Sichtung von Angeboten von Fachunternehmen etc. beinhaltet. 

Antrag auf Zuwendung für die iSFP Erstellung

Bitte nehmen Sie Kontakt zu einem Energieeffizienz Experten (z.B. mir) bzw. Expertin auf.

Ein Zuwendungsantrag muss erstellt werden. Hier ist der Link: BAFA: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle - Anmeldung

 

Beauftragung iSFP Erstellung

Ist der Zuwendungsantrag erstellt und vielleicht schon der Zuwendungsbescheid eingetroffen, dann kann es losgehen.

Einige Unterlagen werden vorab benötigt. Hier in Reihenfolge der Relevanz; nicht alle Unterlagen werden tatsächlich vorliegen:

1.) Pläne und Ansichten
2.) Wärmeschutznachweise
3.) Schornsteinfegerprotokoll
4.) Rechnungen zu bereits erfolgten Sanierungen
5.) Statiker-Protokoll
6.) Anlagenbeschreibungen (Lüftung, Klima, Heizung etc.)

 

Vor-Ort Datenaufnahme und Loop 1 Besprechung

Bei einem Vororttermin (eine Stunde muss mindestens geplant werden) wird der aktuelle Zustand des Objektes aufgenommen und es wird eine Checkliste besprochen. Hier werden auch die von Ihnen empfundenen Schwächen des und Änderungswünsche am Wohngebäude(s) besprochen.

Mit diesen Daten wird ein 3D Modell des Hauses erstellt, eine Bilanzierung des Ist-Zustands vorgenommen und grobe Sanierungsvorschläge vorbereitet. Die Daten werden Ihnen zugesandt, um eine Durchsprache mit Ihren Änderungswünschen, Fragen etc. vorzubereiten. Diese Durchsprache dauert ca. eine Stunde.

Übergabe und Erstellung des Verwendungsnachweises

Die in der Erstdurchsprache gesammelten Änderungswünsche/ Detaillierungswünsche werden eingearbeitet und der Sanierungsfahrplan den Richtlinien entsprechend finalisiert. Bei einem Übergabetermin (am besten bei Ihnen vor Ort) werden Ihnen die ausgedruckten Unterlagen überreicht und noch einmal durchgesprochen (ca. eine Stunde ist zu planen).

Nach dem Termin wird die Rechnung erstellt und Ihnen die Unterlagen für die Verwendungs-nachweiserstellung zur Verfügung gestellt; Link: BAFA: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle - Anmeldung

Es wird sehr schnell deutlich, dass die Erstellung eines individuellen Sanierungsfahrplans nur Vorteile bietet:

  1. Dank Förderung ist der iSFP die wohl kostengünstigste Möglichkeit, eine umfassende Energieberatung mit vollständiger Dokumentation zu bekommen.
  2. Der Eigenanteil für die Erstellung des Fahrplans amortisiert sich schnell.
  3. Die Möglichkeiten zur Gebäudesanierung werden transparent und deren Energieeinsparpotenzial offensichtlich.
  4. Mit den erzeugten Daten für die Erstellung eines iSFP kann weitergearbeitet werden, was die Kosten für Anschlussaufträge reduziert.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.